Ausstellung im Seniorenzentrum

Brunnenhof bis am 31. Dezember 2017

Sympatische Volkskunst für jung und alt

 

Die Künstlerin Marlene Stör zeigt ihr vielfältiges Schaffen im Brunnenhof in Wangen

 

 

Von Werner Fischer

 

Zur Vernissage am Freitagabend begrüsste die Zentrumsleiterin Rita Bruhin, die anwesenden Gäste. Die Laudatio hielt die Schwägerin der Künstlerin, Martha Brenner. Musikalisch umrahmt wurde der Anlass vom Kinderchor „Cantarini“, geleitet von einer Nichte, der Musikerin Susanne Brenner.

Die in Amden lebende Malerin und Gestalterin Marlene Stör konnte anlässlich ihrer Vernissage einen umfangreichen und farbenfrohen Querschnitt ihres künstlerischen Wirkens präsentieren. Marlene Stör arbeitet heute ausschliesslich nur noch mit Farbstiften beim Gestalten ihrer Bilder. Diese Technik beherrscht sie aber in Perfektion, die Bilder lassen ihre Liebe zum jedem noch so kleinen Detail spüren. Mittelpunkt des Schaffens von Marlenen Stör sind u.a. die in den Jahren 2007 bis 2011 erschienen 5 Heidibücher. Die Geschichte von Heidi und Peter wurde von Frau Stör neu interpretiert, ohne das Original von Johanna Spyri aber zu verfälschen. Illustriert sind die Bücher mit zahllosen Farbstift-Zeichnungen, unverkennbar im Stil der vielfältig begabten Künstlerin, Marlene Stör. Zum ersten Mal ausgestellt sind ihre 3-dimensionalen Werke. Mit antiken Gegenständen und Naturmaterialien gestaltet sie Szenen als Umrahmung ihrer eigenen Bilder.

 

Die Werke sind noch bis Ende Dezember im Alterszentrum Brunnenhof in Wangen zu sehen.

Heidi Bilderbuch Selbstverlag

Marlene Stör-Brenner

Torackerstrasse 8

9248 Bichwil

E-mail: info@heidibuch.com

Tel.       071 / 951 15 59

Mobile  076 / 345 14 75

 Die Versandkosten sind für alle

Heidi - Bücher PORTOFREI 

innerhalb Schweiz / Liechtenstein)